Neuigkeiten und Termine

02.09.2017 - Pokalsieg der Bossler beim 7. KHP Gedächtnisturnier

7. KHP Gedächtnisturnier
Pokalsieg der Bossler in Sondershausen

Der Einladung zum 7. Karl-Heinz Peter Gedächtnisturnier der BRSG Kyffhäuser im Bosseln folgten 13 Männer- und 7 Frauenmannschaften aus fünf Bundesländern. Im Teilnehmerfeld waren u.a. die aktuellen Landesmeister aus Berlin-Brandenburg, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Sachsen-Anhalt und Thüringen und damit war das Turnier sportlich hochkarätig besetzt.
Der Vorsitzende der BRSG Kyffhäuser, Torsten Kawaletz, eröffnete den Wettkampf. Er erinnerte an die Bedeutung von Karl-Heinz Peter für den Behindertensport in Thüringen und für den eigenen Verein. Ebenso nutzte er die Gelegenheit, sich bei den Sportlern für die Geldspende aus dem Vorjahr zu bedanken, die zur Unterstützung des jährlichen Behindertensportfestes der BRSG Kyffhäuser genutzt wurde. Dieses fand mit über 250 Beteiligten vor drei Tagen auf dem Göldner in Sondershausen statt. Die Eröffnung des Turniers war eine gute Bühne, um auf den 1. Europacup im Bosseln aufmerksam zu machen. Dieser wird im April 2018 in Sondershausen stattfinden. Volker Stietzel stellte den Trailer zum Turnier vor und wies auf Möglichkeiten hin, sich im Internet über das sportliche Großereignis zu informieren.
Dann ging es sportlich mit dem Kampf um die Wanderpokale los: Die Männer absolvierten mit 12 Spielen ein Mammutprogramm. Die gastgebende Thüringenmeister aus Sondershausen startete mit zwei Mannschaften. Im Turnierverlauf besuchte auch der Bürgermeister der Stadt, Joachim Kreyer, den Wettkampf und sah, wie die 1. Mannschaft gegen zwei Mitfavoriten aus Brakel (Nordrhein-Westfalen) und Köthen (Sachsen-Anhalt) überzeugend spielte und auch gewann. Mit neun Siegen, zwei Unentschieden und nur einer Niederlage war der Turniersieg perfekt und nach drei Jahren verbleibt der Pokal wieder in der Musikstadt. Die zweite Mannschaft erkämpfte mit fünf Siegen und drei Unentschieden ein bemerkenswertes Ergebnis. Vor allem die Siege über die Thüringer Mannschaften aus Elxleben, Rudolstadt und Hildburghausen sind im Hinblick auf die anstehende Thüringenmeisterschaft von Bedeutung.
In diesem Jahr folgten die Mannschaften der guten Tradition, die Gastfreundschaft der Sondershäuser Bossler zu genießen. Während der Spiele und nach der Siegerehrung fanden die Sportler Zeit, sich zusammenzusetzen und Erfahrungen auszutauschen bzw. anschließend das Weinfest zu besuchen.
Ein herzlicher Dank gilt den vielen Helfern und auch den Sportlern der BRSG, die mit Vorbereitung, Durchführung nicht nur auf dem Spielfeld ein Mammutprogramm absolvierten.

Endstand Männer:
1. BRSG Kyffhäuser I
2. Langenhagen
3. Tempelhof
4. Köthen
4. Arnstadt
6. Brakel
7. BRSG Kyffhäuser II
8. Stendal
9. Elxleben I
10. Elxleben II
11. Rudolstadt
12. Gladbeck
13. Hildburghausen

Endstand Frauen:
1. Arnstadt
2. Köthen
3. Elxleben
4. Langenhagen
5. Spielgemeinschaft Thüringen
6. Stendal
7. Tempelhof
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

26.08.2017 - BRSG Kyffhäuser belegte 3. Platz im Bosseln in Stendal

BRSG Kyffhäuser belegte 3. Platz im Bosseln in Stendal
Herzlichen Glückwunsch den Bosslern der BRSG zum 3. Platz in Stendal beim 2. Horst-Peters-Gedenkturnier
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

23.05.2017 - Gemeinsam zu sportlichen Erfolgen

Gemeinsam zu sportlichen Erfolgen
BRSG Kyffhäuser e.V. veranstaltet den 8. Turntest mit Kindern des Kindergartens „Käthe-Kollwitz“ und des FÖZ „Johann Heinrich Pestalozzi“

Sportliche Erfolge sind nicht nur Pokale und Medaillen, sondern auch die individuelle Verbesserung, der Ehrgeiz und die Freude, die der Sport mit sich bringt. Auch dieses Jahr lud die BRSG in Kooperation mit der Barmer-Ersatzkasse Kinder zwischen vier und zehn Jahren dazu ein, in der Turnhalle des FÖZ „Johann Heinrich Pestalozzi“, neue sportliche Erfahrungen und Erfolge gemeinsam mit Eltern, Übungsleitern, Erziehern sowie Lehrern zu erleben. Die Vorfreude am Turntest-Tag war den Kindern anzumerken, da die ersten Teilnehmer schon weit vor dem Beginn der Veranstaltung aufgeregt vor der Turnhalle warteten. Bereits Wochen vor diesem Tag hatten sich die Kinder des Kindergartens gemeinsam mit ihren Erzieherinnen Silvia Kühn und Anne Kawaletz und die Kinder des FÖZ mit ihren Lehrerinnen Frau Franke, Frau Kramer, Frau Schubert und Frau Remele auf diesen Test vorbereitet, um die verschiedenen Übungen so gut wie möglich zu meistern. Ins Leben gerufen wurde der Turntest-Tag vor allem, um die Kinder zu motivieren, sich für Sport zu begeistern und somit auch die Grundlage für eine nachhaltige Bewegungsförderung zu schaffen. Mit Hilfe des Turntests kann nicht nur Letzteres gewährleistet werden, den Eltern wird außerdem aufgezeigt, was ihre Kinder bereits können oder was noch geübt und gefördert werden sollte.

Nach einer kurzen Begrüßung und einer gemeinsamen Erwärmung mit Anne Kawaletz, sollten nun die sieben Übungen des Turntests gemeinsam mit Hilfe zahlreicher Helfer durchgeführt werden. Zu den Aufgaben des Turntests gehörten der Einbeinstand, das seitliche Hin- und Herspringen, das Balancieren rückwärts auf der Schwebekante, Liegestütze, Rumpfbeugen, Standweitsprung sowie der Sechs-Minuten-Lauf für Kinder ab sieben Jahren. Durch diese Übungen werden alle konditionellen Fähigkeiten geschult, angefangen bei Koordination über Balance, Kraft, Ausdauer, Schnelligkeit und auch Beweglichkeit. Außerdem wird die Entspannungsfähigkeit, mit Hilfe vorgegebener Pausen und Auszeiten gefördert. Die Eltern hatten die Möglichkeit ihre Kinder in Aktion zu erleben, zu unterstützen und konnten sich selbst überzeugen, wie fleißig sie sich vorbereitet hatten. Nach etwa einer Stunde vollbrachter sportlicher Höchstleistungen konnten nun endlich, in der Zeit der Auswertung, die aufgebrauchten Energievorräte bei Würstchen und gesunden Getränken aufgetankt werden, die durch Isolde und Dieter Grabe bereitgestellt wurden.

Nach der Stärkung hatten alle Kinder noch einmal die Möglichkeit, sich auf der Hüpfburg, des Kreisjugendringss auszutoben.
Die abschließende Siegerehrung hielt für alle aktiven Sportler sowohl eine Urkunde als auch ein schönes Teilnehmer- Sportshirt bereit.
Unser besonderer Dank gilt den zahlreichen Helfern des Kindergartens, des Förderzentrums, den Übungsleitern, der BARMER sowie den Eltern, die ihren Kinder durch ihr Kommen diesen schönen Vormittag ermöglichten.

Ulrike Kawaletz
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

17.05.2017 - BRSG Kyffhäuser belegte 2. Platz im Bosseln in Gladbeck

BRSG Kyffhäuser belegte 2. Platz im Bosseln in Gladbeck
BRSG Kyffhäuser belegte 2. Platz im Bosseln in Gladbeck

Die Bossler der BRSG folgten am Wochenende gern der Einladung von RBS Gladbeck. Seit Jahren verbindet die Sportler aus dem Ruhrgebiet eine Freundschaft mit den Bosslern vom Kyffhäuser. Beim Wettkampf erwartete die Mannschaften mit 12 Spielen ein Mammutprogramm. Das Turnier ist traditionell gut besetzt, da in Nordrhein-Westfalen die Sportart einen großen Stellenwert besitzt, z.B. wird aufgrund der vielen Mannschaften die Landesmeisterschaft in Landesliga und Oberliga ausgespielt. Für die BRSG Kyffhäuser gingen Peter Fonfora, Angelika Schmid, Karl-Heinz Schmid und Nico Weber (im Bild v.l.) an den Start. Mit 9 Siegen und einem Unentschieden gelang der Mannschaft ein hervorragendes Ergebnis und sie wurden mit dem 2. Platz in der Endabrechnung belohnt.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

17.05.2017 - Die Bossler der BRSG Kyffhäuser gewinnen in Rudolstadt

Die Bossler der BRSG Kyffhäuser gewinnen in Rudolstadt
Die Bossler der BRSG Kyffhäuser gewinnen in Rudolstadt

Nur eine Woche nach dem Gewinn der Thüringenmeisterschaft folgten die Bossler der BRSG Kyffhäuser der Einladung der BRS Rudolstadt zum 1. Pokal des Bürgermeisters der Stadt. Im großen Teilnehmerfeld mit 11 Mannschaften aus dem ganzen Bundesgebiet konnten die Männer (Frank Etzel, Martin Kropka, Eckart Piontkowski, Karl-Heinz Schmid) einmal mehr überzeugen. Sie gewannen den Pokal mit 8 Siegen vor den Männern von Paderborn und Arnstadt. Die Frauen der BRSG Kyffhäuser belegten den 9. Platz.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

17.05.2017 - Zum 6. Mal in Folge Thüringenmeister im Bosseln

Die BRSG Kyffhäuser wurde zum 6. Mal in Folge Thüringenmeister im Bosseln
Die BRSG Kyffhäuser wurde zum 6. Mal in Folge Thüringenmeister im Bosseln

Die Thüringenmeisterschaft 2017 im Bosseln ist beendet. Alle 13 Mannschaften trafen sich zur vierten und letzten Spielrunde bei SV Pädagogik Hildburghausen im Süden des Landes.
Vor diesem Spieltag war noch nichts entschieden und so manche Mannschaft hoffte auf eine bessere Platzierung in der Gesamtwertung.
Bei den Männern konnten sich die Mannschaften vom Kyffhäuser, aus Arnstadt und aus Elxleben in der oberen Tabellenhälfte festsetzen. In der Endabrechnung holte dann doch deutlich mit nur zwei Niederlagen und drei Unentschieden aus insgesamt 28 Spielen die BRSG Kyffhäuser I (Frank Etzel, Eckart Piontkowski, Martin Kropka, Marita Löwnich als Mannschaftsführer) den Titel, gefolgt von der BRSG Kyffhäuser II (Dieter Grabe, Gundolf Heyne, Karl-Heinz Schmid, Volker Stietzel) und SV Aerobic Arnstadt. Damit ging der Titel zum sechsten Mal in Folge an eine Mannschaft vom Kyffhäuser.
Bei den Frauen war es an der Tabellenspitze das gesamte Jahr über ein Zweikampf zwischen RSB Elxleben und SV Aerobic Arnstadt. Beide dominierten die Saison in Thüringen. Letztendlich entschieden die direkten Spiele gegeneinander. Die Arnstädterinnen gewannen dreimal und die Elxleberinnen einmal. Somit wurde SV Aerobic Arnstadt Thüringenmeister. Die Frauenmannschaft der BRSG Kyffhäuser (Simona Bornemann, Gabi Hillmann, Barbara Kreutz, Marita Löwnich) konnte die gute Ausgangsposition mit dem 3. Platz nicht halten und fiel am letzten Spieltag auf den 5. Platz zurück. Die BRSG Kyffhäuser verstärkten in dieser Spielsaison ebenfalls Angelika Schmid, Maik Englisch, Peter Fonfora, Sven Fonfora, Werner Sieber und Nico Weber.
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

23.01.2017 - Die Bundeswehrschwimmhalle ist wieder nutzbar!

Laut einer Mitteilung ( 24.01.17 ) vom Amt für Jugend und Soziales bleibt die Bundeswehrschwimmhalle auch weiterhin
geschlossen !!!
Die vorgesehene Inbetriebnahme zum 01. Februar muss aus technischen Gründen auf unbestimmte Zeit verschoben werden !

Der Vorstand


- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

12.11.2016 - Medaillenübergabe 6.Behindertensportfest

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

09.06.2016 - Bosseler der BRSG Kyffhäuser mit Doppelsieg bei den Thüringenmeisterschaften

Die Bossler der BRSG Kyffhäuser mit Doppelsieg bei den Thüringenmeisterschaften

 

Am vergangenen Samstag trafen sich die Thüringer Mannschaften in Arnstadt zur fünften und letzten Spielrunde, um die Landesmeister zu ermitteln. Der Präsident des TBRSV, Michael Linß, besuchte das Finale der Meisterschaft, auch weil die Punktabstände knapp waren und so manche Mannschaft auf eine Verbesserung des bisherigen Tabellenplatzes hoffte: Bei den Männern lag vor dem letzten Spieltag der Seriensieger BRSG Kyffäuser I auf Platz Zwei, hinter BRSG Kyffhäuser II. Einheit Arnstadt hoffte auf den zweiten Platz, um sich doch noch zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Den Tagessieg konnten die Arnstädter vor RSB Elxleben für sich verbuchen, aber den Punktabstand zu den Führenden nicht entscheidend verringern. Die Männer der BRSG Kyffhäuser I konnten auch keine Punkte auf die Vereinskameraden gut machen. So kam es bei den Männern zur großen Überraschung, dass erstmals die BRSG Kyffhäuser II vor BRSG Kyffhäuser I Thüringenmeister wurde. Einheit Arnstadt wurde Dritter. Damit gelang den Bosslern der BRSG wie im Vorjahr der Doppelerfolg. Die dritte Mannschaft belegte den sechsten Platz und so demonstrierten die Männer ihre Stärke in Thüringen.

Die Frauen der BRSG hatten nur eine Minimalchance, sich noch zur Deutschen Meisterschaft zu qualifizieren. Dazu mussten Siege her! Und tatsächlich gewannen sie ihr erstes Spiel gegen den großen Favoriten von RSB Elxleben. Ein weiterer Spielgewinn folgte, nur war das bei zwei Niederlagen an diesem Wettkampftag zu wenig. Insgesamt wurden sie in dieser Saison Vierter.

Die Frauen von RSB Elxleben und Einheit Arnstadt lieferten sich die gesamte Saison über einen spannenden Kampf um die Tabellenspitze. RSB Elxleben wurde Tagessieger und konnte sich damit auch entscheidend in der Gesamtwertung vom Thüringenmeister des Vorjahres absetzen. Dritter wurden die Frauen vom BRSV Rudolstadt. Damit stehen die drei Frauenmannschaften fest, die mit den Männern der BRSG Kyffhäuser I und II Thüringen bei den Deutschen Meisterschaften in Kelsterbach im Herbst vertreten werden.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

16.04.2016 - 4. Deutsche Meisterschaft im Bowling am 02.04.2016 in Sondershausen

Bericht zur 4. Deutschen Meisterschaft im Bowling am 02.04.2016 in Sondershausen   

                                         Landesverband Thüringen

 

Zu Beginn der Meisterschaft begrüßte der Bürgermeister der Stadt Sondershausen, Herr Kreyer, die Teilnehmer. Danach richtete der Präsident des TBRSV e.V., Herr Linß, die Grüße an die Teilnehmer der 4. DM im Bowling in Sondershausen. Torsten Kawaletz, der Vorsitzende der BRSG Kyffhäuser e.V., zugleich Ausrichter,  wünschte der Meisterschaft einen guten Verlauf und ein gutes Gelingen.

Die Meisterschaft begann mit der  Deutsche Nationalhymne, welche auf der Trompete durch Herrn Deichstetter von der Musikschule Sondershausen vorgetragen wurde.

Nachdem die Herren von der örtlichen Presse  ihre Fotos geschossen hatten, konnten pünktlich um 10:00 Uhr die Spiele im Bowlingcenter in der Frankenhäuser Straße  beginnen.  Jeder Spieler erhielt noch seine Startnummer (Leibchen). Die Spiele gestalteten sich sehr spannend. Die Mannschaften aus Berlin, Thüringen, Bayern, Rheinland-Pfalz und Nordrhein- Westfalen waren in diesem Jahr noch besser  vorbereitet. Im Laufe der Meisterschaft trafen auch noch weitere Pressevertreter ein.

Nach der Mittagspause wurden die Einzelwettkämpfe durchgeführt.  Von Durchgang zu Durchgang wurde es immer  spannender. So gegen 17:00 Uhr standen die Sieger in der Mannschafts- und Einzelwertung fest.

Die Siegerehrung  fand auf dem Gelände der  Naherholungsstätte „Feuerkuppe“ in Straußberg, in der dortigen Mehrzweckhalle, statt. Die Landrätin des Kyffhäuserkreises, Frau Antje Hochwind, reiste dazu eigens an. Unterstützt wurde sie von dem Wahrzeichen des Kyffhäuserkreises, Kaiser „Barbarossa“. Er hatte extra seine Ruhestätte, die Barbarossahöhle, für kurze Zeit verlassen. Nach der Siegerehrung wurde mit der Deutschen Nationalhymne die 4. Deutsche Meisterschaft im Bowling beendet.

Nun stärkten sich alle Teilnehmer an einem schön hergerichteten Buffet mit Thüringer Spezialitäten. Auch gab es danach die Möglichkeit zu Disco- Klängen das Tanzbein zu schwingen und ein gutes Tröpfchen aus dem schönen Nordhausen zu kosten.

Insgesamt kann gesagt werden, dass diese Meisterschaft eine gelungene Veranstaltung war. Einen recht herzlichen Dank an alle die diese Meisterschaft vorbereitet hatten. Insbesondere gilt ein großer Dank  dem Team  der Bowlinganlage  für die  Herzlichkeit und Gastfreundschaft. 

Die 5. Deutsche  Meisterschaft wird in Berlin ausgetragen.

 

 

 

 

Ergebnisse :

Mannschaften

1.      Platz                 BVS Weiden I

2.      Platz                BSV Ludwigshafen I

3.      Platz                SG Rheinland- Pfalz

 

Einzel- Damen

1.      Platz                Ingrid Stahl            ( BSV Ludwigshafen )

2.      Platz                Angelika Lange     (Berlin Tempelhof- Schöneberg)

3.      Platz                Juliane Weiß         ( BVS Weiden)

 

Einzel- Herren

 

1.      Platz                Manfred Ziegler        ( BVS Weiden)

2.      Platz                Peter Stahl                 (BSV Ludwigshafen)

3.      Platz                Arvid Wustlich                      ( Berlin Tempelhof- Schöneberg)

 

 

 

gez. Karl-Heinz Schmid

DBS- Beauftragter für Bowling

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

21.03.2016 - Zweite Runde zur Thüringenmeisterschaft im Bosseln

Zweite Runde zur Thüringenmeisterschaft im Bosseln

 Nur eine Woche nach der Saisoneröffnung für die Bossler in Arnstadt trafen sich die Sportler zur zweiten von fünf Spielrunden beim BRSV Rudolstadt.
Die Frauen von Einheit Arnstadt und RSB Elxleben zeigten einmal mehr, dass sie wohl das Maß aller Dinge in Thüringen sind. Den Arnstädtern gelang dieses Mal die Revanche im direkten Vergleich, sie stehen nun an der Tabellenspitze - punktgleich mit Elxleben. Rudolstadt konnte wieder zwei Siege einfahren und belegt den dritten Platz, der die Qualifizierung für die Deutsche Meisterschaft im Herbst bedeuten würde. Den Frauen der BRSG Kyffhäuser gelang ein gut herausgespielter Sieg gegen den aktuellen Tabellenführer von Einheit Arnstadt. Sie wiesen damit nach, dass durchaus der Sprung auf den dritten Tabellenplatz möglich ist, wenn das spielerische Können auch gegen die anderen Mannschaften abgerufen wird.
Was Arnstadt und Elxleben bei den Frauen ist, scheint die BRSG Kyffhäuser I bei den Männern zu sein. Die Sportler spielten in Bestbesetzung eine souveräne Runde und gaben nur einen Punkt durch das Unentschieden mit Einheit Arnstadt ab. Sie stehen nun mit zwei Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze - gefolgt von der BRSG Kyffhäuser II. Auch die dritte Mannschaft spielte bisher ihre beste Saison und sammelte durch drei Siege Punkte auf dem Weg zu einem oberen Tabellenplatz.
(Ergebnisse und Tabellen: siehe Sportangebot: Bosseln:.....)
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

18.03.2016 - Spielbeginn zur Thüringenmeisterschaft im Bosseln

Thüringenmeisterschaft Bosseln 2016

Spielbeginn zur Thüringenmeisterschaft im Bosseln

Favoritenrolle für die BRSG Kyffhäuser I und Tagessieg für die Mannschaft II der BRSG Kyffhäuser

Am Wochenende war Einheit Arnstadt Gastgeber für die erste von insgesamt fünf Spielrunden bis der Thüringenmeister im Bosseln 2016 feststeht. Wie im vergangenen Jahr schickten fünf Vereine ihre Männer- und Frauenmannschaften in die Turnhalle „Am Jahn-Sportpark“ nach Arnstadt. Sicher sind in dieser Saison wieder der dreimalige Thüringenmeister von der BRSG Kyffhäuser I bei den Männern und die Frauen von Einheit Arnstadt in einer leichten Favoritenstellung zu sehen.

Bei den Männern gingen acht Mannschaften an den Start und am Ende gelang hier eine kleine Revanche zwischen Vorjahreserstem und – zweiten. Die BRSG Kyffhäuser II setzte sich mit einem Punkt Vorsprung vor der BRSG Kyffhäuser I durch, Dritter wurde RSB Elxleben I. Aus Sicht der Bossler vom Kyffhäuser war auch das Abschneiden der Männer der BRSG Kyffhäuser III bemerkenswert. Sie wurden am Ende Sechster mit Siegen über die Mannschaften von RSB Elxleben I und II sowie einem Unentschieden gegen BRSG Kyffhäuser I.

Bei den Frauen gewann die Mannschaft von RSB Elxleben punktgleich vor Einheit Arnstadt, weil sie den direkten Vergleich für sich entscheiden konnten. Dritter wurde BRSV Rudolsdadt vor SV Pädagogik Hildburghausen und den punktgleichen Damen der BRSG Kyffhäuser. Wichtiger als die Platzierungen am Wochenende ist der Punktabstand zum dritten Platz. Dieser beträgt bei den Frauen gerade einmal zwei Punkte! Bei vier ausbleibenden Spielrunden ist noch nichts in der Thüringenmeisterschaft entschieden, aber die Mannschaften haben neben dem Titel auch die Qualifizierung für die Deutsche Meisterschaft im Blick. Denn dank des guten Abschneidens der Thüringer Mannschaften im Vorjahr darf Thüringen drei Frauen- und zwei Männermannschaften in das hessische Kelsterbach zu den Meisterschaften schicken. Für die Männer der BRSG wurde am Wochenende ein Etappenerfolg für das große Ziel erreicht. Die Frauen halten Kontakt zum begehrten dritten Platz.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

10.12.2015 - XVII. Sondershäuser Fußballturnier für geistig behinderte Jugendliche und Erwachsene

Fußball

XVII. Sondershäuser Fußballturnier für geistig behinderte Jugendliche und Erwachsene

Ein voller Erfolg!

 

Am vergangenen Wochenende war die Turnhalle am Rosengarten in Sondershausen Schauplatz eines hochemotionalen und gutbesuchten Fußballturniers für Sportlerinnen und Sportler mit einer geistigen Behinderung. Dieses traditionelle Turnier der Behinderten-und Rehabilitations-Sportgemeinschaft Kyffhäuser e.V. gilt schon seit Jahren als inoffizielle Landesmeisterschaft in diesem Bereich.

Mannschaften aus Eisennach, Nordhausen, Pößneck, Sömmerda, Ebeleben, Höngeda und Sondershausen spielten um die begehrten Pokale und Medaillen.

Doch nicht nur Mannschaftsleistungen wurden prämiert, sondern auch die beste Spielerin, der beste Spieler, Torschütze und Torwart.

Nach 16 interessanten und spannenden Spielen stand der diesjährige Turniersieger fest. Im Finale setzte sich die Mannschaft der Nordthüringer Werkstätten Nordhausen gegen die Mannschaft der Werkstätten für Behinderte Ebeleben durch und gewann verdienter Maßen den Siegerpokal.

Den Fair-Play Pokal erhielten die Fußballer vom FÖZ Nordhausen für ihr sportliches Auftreten und ihre faire Spielweise.

Der Vereinsvorsitzenden Torsten Kawaletz dankte allen angereisten Mannschaften für ihr Kommen sowie allen  Betreuern, Lehrern und Übungsleitern für Ihr unermüdliches Engagement in diesem so wichtigen Bereich des Sports.

Ein besonderer Dank gilt aber auch allen Helfern der Sportgemeinschaft, die  dieses Ereignis erst ermöglichten.

 

Vorstand

BRSG Kyffhäuser

 

 

Die Ergebnisübersicht finden Sie hier:

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

10.12.2015 - Tanzgruppe stellt sich vor

Tanzgruppe

Die Tanzgruppe der BRSG Kyffhäuser e.V. stellt sich vor:

14 Frauen treffen sich seit 2010 jede Woche nach der Gymnastikstunde in der Turnhalle im Borntal in Sondershausen. Aus einer Mischung von Sport und Tanz zu flotter Musik trainieren die Seniorinnen unter der Leitung von Frau Waltraud Maletschek. Alle Beteiligten sind zwischen 60 - 80 Jahre alt - außer Frau Maletschek, die bereits die 80 Jahre überschritten hat.

Mit unseren Auftritten verschönern wir oft den Alltag der Seniorinnen und Senioren in Tagesstätten und Pflegeheimen. Einen besonderen Höhepunkt hatten wir im Jahre 2014 bei der Großveranstaltung in der 3-Felder-Sporthalle in Sondershausen, die unter dem Motto stand “Fit ins Alter”.

Kameradschaft und Zusammenhalt wird bei uns in der Trainings-, aber auch in der Freizeit großgeschrieben. Wir hoffen und wir wünschen uns, dass das noch lange so bleibt.

Dezember 2015

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

10.12.2015 - Erfolgreiches Sportwochenende für unseren Verein

Manschaft Bogenschießen

Erfolgreiches Sportwochenende für unseren Verein

VI. Adventsturnier unserer Bogenschützen mit Teilnehmerrekord und einer Spende der Nordthüringer Volksbank

 

 

Bereits zum 6. Mal luden die Bogenschützen der BRSG Kyffhäuser e.V. am vergangenen Samstag zum „Adventsturnier“ nach Sondershausen ein. Der Einladung folgten Schützinnen und Schützen aus ganz Thüringen.

Neben dem Gastgeber waren u.a. Schützen aus Mühlhausen, Ellrich, Eisenach, Jena, Bad Tennstedt, Zaunröden, Walternienburg sowie Nordhausen am Start.

Insgesamt 34 Schützinnen und Schützen aus 10 Vereinen, das bedeutete Teilnehmerrekord sehr zur Freude der Organisatoren. Das Spektrum der Starter reichte vom Deutschen Meister zahlreichen Thüringen Meister bis zum Anfänger und Turnierneuling.

Besonders freuten sich die Organisatoren um Edda Remele, dass  8 Bogenschützen mit einer Behinderung am Turnier teilnahmen.

Zur Eröffnung begrüßte der Vereinsvorsitzende Torsten Kawaletz alle Teilnehmer, freute sich über die gestiegenen Teilnehmerzahlen und  wünschte allen viel Erfolg.

Eine besondere Überraschung bescherten dem Verein zwei Mitarbeiterinnen der Nordthüringer Volksbank.

Frau Vonnoe und Frau Uhlstein übergaben im Auftrage Ihrer Bank dem Vereinsvorsitzenden einen Scheck in Höhe von 500 Euro!

Sportfreund Kawaletz dankte für die Spende und die schon über 10 Jahre währende gute Zusammenarbeit.

Pünktlich um 10 Uhr begann das Turnier in der Dreifeldhalle“ Am Rosengarten“.

Geschossen wurden jeweils 2x30 Pfeile auf eine Entfernung von 18 Metern nach den offiziellen Wettkampfregeln.

In gewohnt vorweihnachtlicher Atmosphäre sorgten fleißige Helfer in den Pausen für das leibliche Wohl der Sportler.

Am Ende ging keiner leer aus. Alle Teilnehmer bekamen eine Urkunde mit der erreichten Ringzahl sowie ein kleines weihnachtliches Geschenk.
Alle angereisten Sportlerinnen und Sportler waren begeistert von der  kameradschaftlichen Atmosphäre, der tollen Organisation sowie der liebvollen Vorbereitung dieses Turniers und waren verabschiedeten sich voller Vorfreude bis zum 7. Adventsturnier im nächten Jahr.

                                                                   

Daniel Schneider

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

15.10.2015 - Bogenschützen in Bad Lauterberg

Bogenschützen in Bad Lauterberg 2015

Bogenschützen der BRSG Kyffhäuser e.V. in Bad Lauterberg

 

Auf Einladung der Bad Lauterberger Bogenschützen machte sich eine

kleine, treffsichere Schar unserer Abteilung Bogenschießen am vergangenen Wochenende auf den Weg zum traditionellen Halloween-Turnier in den wunderschönen Harz.

Trotz gruseliger Atmosphare hatten unsere vier Schützen viel Spaß und Freude.

Im Beissein unserer Abteilungsleiterin Bogenschießen Edda Remele nahmen Peter Schaller, Gerd Koch, Manfred Lustermann und Peter Rübesam erfolgreich am Turnier teil.

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

10.07.2015 - 5. Behinderten-Sportfest 2015

BRSG Kyffhäuser e.V. - Organisator und Ausrichter des 5. Behinderten-Sportfestes im Kyffhäuserkreis
(Bilder zu dieser Veranstaltung finden Sie in der Bildergalerie!)
Am Mittwoch, den 01. Juli 2015, konnte die BRSG Kyffhäuser e.V. eine Rekordteilnehmerzahl zum
5.  Behinderten-Sportfest auf dem Göldner begrüßen. Der Einladung folgten 225 Aktive mit den zugehörigen Betreuern aus Saalfeld, Eisenach, Erfurt, Artern, Langensalza, Ebeleben, Sömmerda, Nordhausen, Lebensbrücke Sondershausen und natürlich auch vom hiesigen Förderzentrum.
Eröffnet wurde das Sportfest vom Schirmherren der Veranstaltung, Bürgermeister der Stadt Sondershausen, Sportfreund Joachim Kreyer, der von Frau Kraffzick und Frau Biedermann begleitet wurde. Im Namen der Stadt Sondershausen wünschte er allen Aktiven und Betreuern ein sportliches Miteinander. 
In seinen Eröffnungsworten stellte Sportfreund Kreyer das Behinderten-Sportfest als eine „Referenz der BRSG Kyffhäuser e.V." dar und dankte allen Helfern aus den verschiedensten Sportgruppen des Vereins für ihren Einsatz zum guten Gelingen.
Die Landrätin Antje Hochwind ließ es sich nicht nehmen, den Teilnehmern und allen Beteiligten gutes Gelingen zu wünschen.
Der Präsident des Kyffhäuser Kreissportbundes, Dr. Andreas Räuber würdigte in seinem Grußwort ebenfalls den Einsatz der BRSG Kyffhäuser und seiner unzähligen Helfer und wünschte allen Teilnehmern bei Bilderbuchwetter viel Spaß. Durch die Anwesenheit der politischen Prominenz wird der hohe Stellenwert des Sportes und gerade des Behindertensportes im Landkreis gewürdigt.  
Wie in den Jahren zuvor erhielt jeder Aktive bereits vor Beginn der Wettkämpfe eine Urkunde, auf deren Rückseite die einzelnen Disziplinen als Stationsbetrieb dargestellt waren. Damit konnte jeder selbst entscheiden, welche Reihenfolge er wählt. Natürlich alles im Rahmen seiner Möglichkeiten oder Behinderung.
Nach einer kurzen, professionellen Erwärmung mit Musik ging es dann richtig los. Nun galt es, möglichst alle der 14 Stationen zu absolvieren. Dort wurde von den Helfern die Absolvierung der sportlichen Übungen bestätigt und jeder Sportler/in erhielt einen kleinen Preis. Das Spektrum der Anforderungen sportlicher Übungen war bewusst vom Veranstalter breit gefächert. Es reichte von B wie Bogenschießen bis Z wie Zielwerfen. Im Vordergrund standen jedoch zweifelsohne keine Ausdauersportarten, sondern vielmehr sportliche Disziplinen zur Förderung der Koordination und Spaß an der Bewegung.
Gegen 12:30 Uhr war es dann soweit, alle Stationen waren absolviert. Nun gab es für alle einen zünftigen Erbseneintopf. Zur abschließenden Siegerehrung erhielt jeder Aktive zu seiner Urkunde mit den dokumentierten Einzelleistungen auch noch eine Medaille.
Das Fazit des diesjährigen Sportfestes ist, dass hier JEDER Sieger ist. Freude an Bewegung und sportlicher Leistung stand im Vordergrund und man sah viele freudige Gesichter und hörte zahlreiche, positive Kritiken.
Der Dank geht an alle aktiven Beteiligten Behindertensportler und deren zahlreiche Betreuer und an die Helfer aus den Reihen der BRSG Kyffhäuser.

Mit freundlichen Grüßen

Koordinator der Kyffhäuser-Kreissportjugend
Andreas Reich
- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

17.05.2015 - Fitness und Koordination bei Kindern getestet

TurnTestTag
Die Teilnehmer des Turntesttages freuten sich riesig über ihre Urkunden und die Smiley-T-Shirts.

Fitness und Koordination bei Kindern getestet

Beim V. Turn- Test-Tag der BRSG Kyffhäuser e.V.  gab es keine Verlierer

Drei Smileys sind klasse, zwei schon richtig gut, einer bedeutet „hier kannst Du noch etwas tun“. Unter diesem Motto trafen sich Kinder zwischen vier und zehn Jahren des Förderzentrums Sondershausen und des Kindergartens Käthe Kollwitz zu ihrem schon traditionellen Turntest.

Kinder und Eltern kamen erwartungsvoll in die Turnhalle des Förderzentrums in der Talstraße, wo die Vorbereitungen zum großen Sportereignis schon im vollen Gange waren.

Übungsleiter und Erzieherinnen hatten bereits die Stationen für den Turntest aufgebaut und der auch notwendige Versorgungspunkt konnte seine Arbeit aufnehmen. Mit einem Dank an die Eltern und alle Helfer eröffnete Projektleiterin Anne Kawaletz den ereignisreichen Tag mit einem zünftigen „Sport frei – Wir sind dabei“.

Nach einer gemeinsamen musikalischen Erwärmung stellten sich nun die Kinder den vorgegebenen Anforderungen, die vom Liegestütz über Koordinationstests bis zu Ausdauerübungen reichten. Im Stationsbetrieb und in Turnermanier absolvierten die kleinen Sportler vor den Augen ihrer Eltern die Aufgaben, für die sie so lange geübt und trainiert hatten und freuten sich riesig über ihre Leistungen.

Die Eltern und Erzieher klatschten oft spontan in die Hände und waren stolz auf die Ergebnisse ihrer Kinder.

Nach etwa einer Stunde vollbrachter sportlicher Höchstleistungen konnten nun endlich, in der Zeit der Auswertung, die leeren Energievorräte bei Würstchen und gesunden Getränken wieder aufgefüllt werden, die Hüpfburg des Kreisjugendrings sorgte allerdings wieder für einen freudvollen Abbau.

Trotz der gewollten und notwendigen Bestandsaufnahme über die körperliche Fitness der Kinder, ist die wichtigste Botschaft des gesamten Turntests, dass es an diesem Tag keine Verlierer gab. Getreu diesem Motto fand auch die Siegerehrung statt, bei der es erwartungsgemäß nur Sieger gab, die sich über eine Urkunde sowie ein eigens für diesen Tag bedrucktes Smiley-T-Shirt freuen durften.

Einen herzlichen Dank den zahlreichen Helfern des Kindergartens, des Förderzentrums, den Übungsleitern, der Barmer sowie den Eltern, die ihren Kindern durch ihr Kommen diesen schönen Vormittag ermöglichten.

„Zu sehen, wie Kinder ihre Leistungen binnen kurzer Zeit des Übens um ein vielfaches Verbessern, Freude und Anerkennung durch sportliche Bewegung erfahren, ist nicht nur für die Kinder, sondern für alle, die heute geholfen haben, hoch motivierend und eine Bestätigung ihrer ehrenamtlichen Tätigkeit“, so Anne Kawaletz.

                                                                              verantwortlich für den Inhalt: Silke Meyer

Weitere Bilder finden Sie hier:

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -

10.03.2015 - Übergabe des Vereinsbusses im Autohaus Peter

Der neue Vereinsbus

BRSG Kyffhäuser e.V. erhielt Vereinsbus im Rahmen der „Aktion Mensch“

 

Am 04. März war es endlich soweit! Die Sondershäuser BRSG Kyffhäuser e.V. konnte unter der Schirmherrschaft der „Aktion Mensch“ einen Vereinsbus in Besitz  nehmen.

Dazu fanden sich der Vereinsvorsitzende, Torsten Kawaletz, und eine Gruppe von Fußballern des hiesigen Förderzentrums mit ihrer Betreuerin, Edda Remele, im Autohaus Peter ein. In den Räumlichkeiten des besagten Autohauses erfolgte nun die offizielle Schlüsselübergabe eines Mercedes Sprinter an den Verein.

 Übergabe Vereinsbus

 Foto: Karl Heinz Herrmann

Wie es zu dieser Übergabe kam berichtete T. Kawaletz den Anwesenden im Anschluss sehr ausführlich. Vor mehr als einem Jahr hatte der Verein die entsprechenden Antragsformalien und Dokumente bei den Initiatoren der „ Aktion Mensch“ eingereicht. Nach intensiver Prüfung befanden nun  diese Entscheidungsträger der „Aktion Mensch“, dass das Konzept im Verein schlüssig ist. In der BRSG Kyffhäuser e.V.  wird Sport integrativ betrieben, denn der Verein betreut sowohl behinderte Sportler, als auch nicht behinderte Sportler.
In den über 60 Sportgruppen des Vereins trainieren regelmäßig weit über 700 Mitglieder in den verschiedensten Orten des Kyffhäuserkreises.


Dieses Engagement der BRSG Kyffhäuser e.V.  begeisterte auch die Führung des Autohauses Peter so sehr, dass auch noch von dieser Seite weitere Unterstützung zugesagt wurde.
Diese wird künftig ganz konkret so aussehen, dass der Sportverein in den nächsten Jahren die Saisonräder des Fahrzeuges kostenlos einlagern kann und auch die notwendigen Ölwechsel werden kostenlos vom  Autohaus durchgeführt.

Auch der anwesende Sondershäuser Bürgermeister, Joachim Kreyer, betonte in seinen Worten, dass die BRSG Kyffhäuser  nicht nur für die Stadt Sondershausen, sondern auch für den ganzen Kyffhäuserkreis eine sehr wichtige Säule unter den Sportvereinen ist. So konnte in der geforderten Stellungnahme der Stadt Sondershausen dann auch eine Befürwortung der Antragstellung im Rahmen der „Aktion Mensch“ ausgesprochen werden.

Am Ende der Veranstaltung ergriff dann noch einmal der Vereinsvorsitzende der BRSG Kyffhäuser e.V. das Wort und richtete es an den Bürgermeister.

Eigentlich dachte dieser, er sei nur wegen der Übergabe eines neuen Fahrzeuges an die BRSG Kyffhäuser eingeladen worden.
Nach der Übergabe des Fahrzeuges gab es aber auch noch eine Überraschung vom Vereinsvorsitzenden Torsten Kawaletz.

Wir hatten als Verein, so Kawaletz, noch nicht die Möglichkeit, uns bei der Stadt Sondershausen für die hervorragende Unterstützung bei der Durchführung der Deutschen Meisterschaften im Bosseln 2014 zu bedanken.

Mit einer handgefertigten Bossel als Buchstütze, hergestellt in der Behindertenwerkstatt Ebeleben, sagte die BRSG Kyffhäuser e.V. danke.

 Dank an Bürgermeister

Foto: Karl Heinz Herrmann 

Weitere Worte des Dankes und der Anerkennung wurden dann selbstverständlich noch an die Schirmherrschaft der „Aktion Mensch“ und an die „Druckerei Starke“ gerichtet.

Diese hiesige Firma sorgte letztendlich für die gelungene optische Gestaltung des Fahrzeuges als echten Blickfang.

BRSG Kyffhäuser e.V.
Öffentlichkeitsarbeit
Peter Rübesam

 

 

 

- - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - - -
KontaktImpressum maniax-at-work.de // Werbeagentur